StartseiteGutachtenMotorenschädenOldtimerBewertungenMotorräderNewsKontaktAbtretung (PDF)Datenschutz (PDF)Impressum
IMPRESSUM



Anbieter:
  • www.bönnen.de und www.boennen.de sind ein Service von Dipl.-Ing. Günther Bönnen.

Anschrift:

  • Dipl.-Ing. Günther Bönnen
  • Mettjeweg 131
  • 26789 Leer
  • 0491-65060
  • 0491-65085

Steuer-Nummer:

  • 91 283 054 372

URL & Email-Adresse:

  • www.bönnen.de und www.boennen.de
  • kfz@boennen.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 TDG / §6 MDStV:

  • Dipl.-Ing. Günther Bönnen

Copyright:

  • Sämtliche Rechte an den Inhalten von www.bönnen.de und www.boennen.de liegen, soweit nicht anders vermerkt, bei Dipl.-Ing. Günther Bönnen. Jede über die gesetzlich zulässigen Fälle (z.B. das Zitatrecht oder Vervielfältigungen zum privaten Gebrauch) hinausgehende Verwertung von urheberrechtlich geschützten Inhalten, insbesondere durch Vervielfältigung und Verbreitung auch in elektronischer Form, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Rechteinhabers.

Webdesign, Programmierung & Hosting:

  • Carsten Schmidt Net Systems
  • Kloster Muhde 7
  • 26810 Westoverledingen
  • Telefon: 04 91 - 45 41 341
  • Telefax: 04 91 - 45 41 342
  • Internet: www.unternehmer-software.de

 

Disclaimer / Ausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.
4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.
5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Prüfingenieure mit Kameras sind keine Sachverständige für Kraftfahrzeuge
In der Vergangenheit wurde bereits des Öfteren über Systeme berichtet, die vorgeben, dass durch Nutzung eines Kamerasystems, das durch den Meister in der Werkstatt bedient wird, Schadengutachten erstellt werden können. Werden diese Gutachten dann in voller Höhe honorartechnisch berechnet, nur um dem Reparaturbetrieb, der die Kamera bedient hat, ein möglichst hohes Entgelt zahlen zu können, ist der Vergleich mit unlauteren Schmiergeldern nicht weit. Bedauerlicherweise gibt es zu dieser Frage wenig verwertbare Gerichtsentscheidungen, doch hat immerhin das LG Gießen (Urteil vom 23.07.2013, AZ: 8 O 47/12) festgehalten, dass der Verbraucher darüber aufzuklären ist, falls wesentliche Teile des Gutachtens nicht durch den Sachverständigen, sondern durch die Werkstatt erbracht werden. Die meisten Kfz-Betriebe haben sehr schnell verstanden, dass diese Art der Gutachtenerstellung nur scheinbar Vorteile verspricht, die Beauftragung eines qualifizierten unabhängigen Sachverständigen vor Ort aber im Zweifel der bessere Weg ist. Umso überraschter musste man in diesen Tagen zur Kenntnis nehmen, dass offenbar eine Überwachungsorganisation offensichtlich mit dem Gedanken spielt, ihre Prüfingenieure mit Kamerasystemen auszustatten, um die Prüfingenieure ähnlich wie den Kfz-Meister der Werkstatt einzusetzen, um die Grundlagen dafür zu schaffen, dass an anderer Stelle ein Schadengutachten erstellt wird. Mitarbeiter einer deutschlandweit tätigen Überwachungsorganisation, die weder in Stuttgart, München, Köln oder Losheim ihren Sitz hat, haben um dringende und schnelle Hilfe gebeten, um die Pläne ihres Vorstandes noch verhindern zu können. Eine Kooperation sei mit dem System Live-Expert geplant und man suche derzeit offensichtlich Versicherer, die bereit sind, das Unternehmen mit der Erstellung von Schadengutachten mithilfe des Systems Live-Expert zu beauftragen. Aus den vertraulich überlassenen Unterlagen ist bekannt, welche Versicherungenangesprochen wurden. Ganz offensichtlich will man den frontalen Angriff gegen qualifizierte Schadengutachten der SSH oder der DEKRA, die sich im Wesentlichen dadurch auszeichnen, dass die Fahrzeuge höchstpersönlich in Augenschein genommen werden und das Gutachten abschließend durcheinen qualifizierten Kfz-Sachverständigen erstellt wird. Auch Auftraggeber aus anderen Bereichen wolle man von diesem System überzeugen. Sollten Auftraggeber – ganz gleich aus welchen Bereichen – ernsthaft mit dem Gedanken spielen, ein derartiges System zu unterstützen, wird mit ganz massivem Widerstand aus vielen Bereichen und nicht zuletzt der Mitarbeiter dieser hier namentlich bekannten Organisation zu rechnen sein. Gerade vor dem Hintergrund der hochkomplexen technischen Ausstattungen der Fahrzeuge ist die Vorstellung, dass künftig Gutachten mithilfe eines Kamerasystems sach- und fachgerecht bewertet werden, ein Angriff auf die Verkehrssicherheit und nicht zuletzt auch ein Beleg mangelnder Kompetenz im Umgang mit komplexer Fahrzeugtechnik.